Navigation überspringenSitemap anzeigen
WERTSCHÖPFEND FÜHREN,
WERTSCHÄTZEND MITEINANDER ARBEITEN

Personalentwicklung mit AmPunkt ist

individuell

Der erste Punkt auf der Agenda ist stets IHR Anliegen:
Was wollen Sie erreichen? Was soll passieren? Aber auch: Was ist gut? Was soll bleiben? Wir erörtern gemeinsam, welche Maßnahme zur Aufgabenstellung und zu Ihrem Unternehmen passt. Sie erhalten dann ein Angebot mit einer ersten Maßnahmen- bzw. Projektskizze. Diese Skizze ist Gesprächsgrundlage für die Auftragsgestaltung. Sind alle Punkte rund, wird das Konzept individuell für Ihr Haus ausgearbeitet. Bei Ihnen passt einer unserer ‚fixen Bausteine‘? Auch hier wird im Workshop selbst natürlich auf die individuellen Anliegen und Fragen der Teilnehmer eingegangen.

kreativ

Wissen wird zur Verfügung gestellt, Theorien vorgestellt - und zur Diskussion. Ohne Besserwisserei, sehr wohl mit klaren Worten. Kein Dozieren / Referieren sondern Austausch und Aktion mit Reflexion auf Augenhöhe.

Ganz nach Maslows "Wer nur einen Hammer hat, für den sieht jedes Problem wie ein Nagel aus" dürfen Sie breite Methodenvielfalt und hohe Methodenkompetenz erwarten - mit ‚gängigen‘ wie auch mit abgewandelten oder speziell entwickelten Übungen, in klassischen Formaten oder auch unkonventionell… Immer passend zum Thema, passend zu den Teilnehmern, passend zur Aufgabe. Interaktiv, kreativ und Kreativität fördernd… ohne zu überfordern.

lebendig

Austausch und Aktion – na klar geht es da lebendig zu!
Situationsbedingt auch ruhig, reflektiert… auch das ist Erleben. ‚Lebendig‘ heißt auch flexibel: Zum einen sind die Beiträge der Teilnehmer ja nicht im Vorfeld klar, somit ist schon in Austausch und Diskussion recht viel Leben. Zum anderen wird bei AmPunkt darauf geachtet, wie der Prozess läuft… wie die Gruppendynamik ist… wo die Teilnehmer stehen… Dies hat zur Folge, dass manchmal die Reihenfolge des Ablaufs angepasst, spontan Punkte aufgenommen, andere Übungen eingebaut, womöglich ‚akute‘ Themen bearbeitet werden. Ein Konzept wird nicht Punkt für Punkt „abgearbeitet“ – es lebt.

wirksam

„Was soll passieren?“ ist die Frage im Vorfeld.
Das ist die Vorgabe, danach richtet sich das Alles aus. Der Fokus liegt darauf, dass tatsächlich Fortschritt und Umsetzung erfolgt. Das geschieht, wenn sich die Mitwirkenden mit dem Erarbeiteten identifizieren. Ist ein Punkt nicht „rund“, wird er nicht „abgehakt“. Der Inhalt gehört den Teilnehmern: Ihre Fragen, Ansichten, Bedürfnisse, Unsicherheiten, Einsprüche, Ideen bekommen Raum und führen zu Ergebnissen.

Je nach Aufgabenstellung geht es hier z. B. um Erkenntnisse, Auf-/Ausbau von Wissen und/oder bestimmter Fähigkeiten, Lösungsansätze, Maßnahmenplanungen und Vereinbarungen zu definierten Problemstellungen. Evaluationsinstrumente und Messparameter besprechen und vereinbaren wir gerne im Vorfeld mit Ihnen. Je nach Art der Maßnahme und in Absprache kann die Nachhaltigkeit zusätzlich mit Foto-Protokoll gefördert werden. Genauso selbstverständlich wie das Vorgespräch zur Konzeptionierung ist Austausch zu relevanten Punkten und gemeinsame Reflexion von Zwischen- und Endergebnissen.

Logo
Zum Seitenanfang